Die geplante geplante staatliche Prämie für E-Autos ist eine hilflose Aktion der politischen und wirtschaftlichen Machtelite, die verfehlte Verkehrspolitik noch zu retten.

Aus den Theorien und Verhaltensregeln in meinem Buch leite ich die folgenden Argumente zu der geplanten staatlichen Prämie für Elektroautos her.

Aktuelle Situation

Regierung hat Prämien (4000 €) für Elektroautos und für Hybridautos (3000 €) beschlossen.

Hintergrund
Höchst industriefreundliche Politik; Wie etwa schon bei der Abwrackprämie.
Dies belegt den Einfluss der Mächtigen.
Sie auch die Förderung der verbrauchsintensiven Firmenwagen mit Steuergeldern
Kriminelle Strukturen wie etwa der Betrug bei den Abgaswerten und Verbrauchsangaben von Autos zeigt.
Die gesetzlichen Regelungen begünstigen die Industrie unter fadenscheinigen Vorwänden:
Bei der Abwrackprämie sollten die neuen Wagen die Atmosphäre schützen; Dagegen konnten die Neuwagen tatsächlich durchaus schmutziger sein.
Der Prüfzyklus für Hybridautos führt dazu, dass selbst ein Spritfresser mit der Prämie gefördert wird auch wenn er im tatsächlichen Betrieb gar nicht elektrisch gefahren wird.

Ethische Grundlage
Verstöße gegen Gerechtigkeit und das Lebensrecht der menschlichen Populationen.
Warum wird ein Radfahrer, der sich ein Elektrorad kauft, nicht gefördert?

Notwendige Maßnahmen
Umweltschutz muss in den Vordergrund rücken.
Umweltschutz ist Menschenschutz! Der Schutz unserer Lebensbedingungen muss Vorrang bekommen.